TSC Höfingen
emo

Geschichte des TSC Höfingen

Die Geschichte des Vereins

Bei der Tanzveranstaltung „Tanz in den Mai“ der Katholischen Kirchengemeinde Höfingen-Gebersheim im Jahr 1982 stellten einige tanzlustige Paare fest, dass man mit den „neumodischen“ Tänzen einfach nicht mehr zurecht komme, und dass es doch sinnvoll sei, einen Tanzkurz zu absolvieren. Gesagt – getan !

Mit 12 motivierten Paaren wurde ein Tanzkreis gebildet, der von Frau Wulf, einer jungen Trainerin des Tanzclub Ludwigsburg, unterrichtet wurde. Das Tanzen in diesem Kreis machte einen solchen Spaß, dass nicht ans Aufhören gedacht wurde.
Somit gründeten 10 Paare am 14. September 1983 den Tanzsportclub Höfingen e.V., kurz TSC Höfingen genannt. Nach der Bekanntmachung der Vereinsgründung im Mitteilungsblatt Höfingen, war das Interesse tanzbegeisterter Paare aus der Gemeinde so groß, dass im Januar 1984 ein zweiter Tanzkreis eingerichtet werden musste. Dadurch wurden jedoch die bisher genutzten Räumlichkeiten im katholischen Gemeindehaus zu klein. Nach Verhandlungen mit der Stadt Leonberg und der Grund- und Hauptschule Höfingen, steht nun die Aula der Schule für Übungsabende zur Verfügung.

Der erste große Frühlingsball im Mai 1985 in der Strohgäuhalle in Höfingen fand enormen Anklang und trug maßgeblich dazu bei, dass im Oktober 1985 ein dritter Tanzkreis, ein Kinder- und Jugendtanzkreis, eingerichtet werden konnte.
Der Verein hatte somit bereits 85 aktive Mitglieder.

Im Januar 1988 wurde Herr Hübner und ab April 1988 Herr Cavusoglu als Trainer verpflichtet. Im Herbst 1991 wurde, aufgrund der vielen Neuzugänge, ein vierter Erwachsenentanzkreis sowie ein dritter Kinder- und Jugendtanzkreis eingerichtet.

Seit 1996 hat der Verein nun knapp 200 Mitglieder. Diese Mitglieder verteilen sich, abgesehen von den passiven Mitglieder, auf fünf Erwachsenentanzkreise und, je nach Anzahl der Kinder, auf vier oder fünf Jugend- und Turniersporttanzkreise. Das Training findet für jede Gruppe ein Mal in der Woche statt.

Die fleißigsten und begabtesten jungen Tänzer und Tänzerinnen haben sich in den letzten Jahren in der Turniergruppe zusammengefunden. Sie trainieren mit viel Disziplin mehrmals in der Woche und haben schon an vielen Turnieren und Meisterschaften mit beachtlichen Erfolgen teilgenommen. Dadurch wurde so manches Paar in den Landes- bzw. Bundeskader berufen.

Die Vereinsarbeit wird auch durch eine Vielzahl von passiven Mitliedern unterstützt. So waren als Vorsitzende bisher tätig:

  • 1983 bis 1986 Herr Peter Gehrung (Gründungsvorstand)
  • 1987 bis 1990 Frau Hildegard Mayer
  • 1991 bis 1992 Herr Siegfried Breimaier
  • 1993 bis 1996 Herr Rudolf Neubauer
  • 1997 bis 1998 Herr Ingo Mager
  • 1998 bis 2001 Herr Dietmar Hübner
  • 2001bis 2003 Herr Wilfried Schneiderat
  • Seit Okt. 2003 ist Margit Cavusoglu als Vorsitzender tätig.

Auch außerhalb der Trainingszeiten werden freundschaftliche Kontakte untereinander gepflegt. So finden zum Beispiel ein Jahresausflug, ein Radlerausflug, eine Neujahrswanderung mit anschließendem Kegelabend und als Höhepunkt des Jahres, der Frühlingsball in der Strohgäuhalle statt. Hier zeigen die Kindergruppen und die Turnierpaare ihr Können. Ebenso treten die Erwachsenen-Tanzkeise immer wieder als Standard- oder Latein-Formation auf. Auch vereinsfremde Tanzgruppen bereichern diese Veranstaltung. Selbstverständlich gehört die Tanzfläche vor allem aber den Mitgliedern und Gästen, die bei erstklassiger Live-Musik bis in die frühen Morgenstunden ihr Tanzbein schwingen können.
Kontakte zum Tanzclub der Leonberger Partnerstadt Belfort gehören genauso zum Programm, wie auch die Teilnahme am Höfinger Weihnachtsmarkt. Zu erwähnen sind auch die zahlreichen Tanzvorführungen der Kindergruppen bei Kinderfesten, sowie die Show-Tänze der Turniergruppen bei verschiedenen Anlässen.